Drucken
Zugriffe: 18982

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Gedanke, dass wichtige Daten verloren gehen können, ist eher unangenehm. Doch was tun, falls der "Ernstfall" eintritt und auf CD/DVD oder Festplatte archivierte Daten nicht mehr lesbar sind ?

Normale Tools brechen mit einer Fehlermeldung ab - doch es gibt auch für diese Probleme Helfer in der Not ...

Dass Datenträger nur eine begrenzte Lebensdauer haben und was bei der Archivierung zu beachten ist, wird schon in einem anderen Beitrag beschrieben. Doch was kann unternommen werden, wenn die ersten Datenverluste schon eingetreten sind ? Z.B. die selbstgebrannte Musik-CD, die zuviel Sonne erwischt hat, die ersten digitalen Urlaubsfotos, die vor 5 Jahren gemacht wurden oder von der Festplatte auf DVD archivierte Daten, die plötzlich nicht mehr lesbar sind ...

Recovery Tools

Dafür gibt es auch spezielle Tools, von denen ich die wichtigsten vorstellen möchten (die meisten sind natürlich Linux- bzw. Open Source Tools :-)

Tools zur Beurteilung des Zustands des Datenträgers

Es gibt auch Programme, die feststellen können - bevor grössere Datenverluste eingetreten sind (!) - , wie gut die Daten noch lesbar sind.

Tipps

Sehr wichtig beim Einlesen fehlerhafter Datenträger ist die Laufwerks-Hardware. Es gibt Laufwerke die können beschädigte Datenträger besser einlesen als andere. Deshalb ist es wichtig mit mehreren verschiedenen Laufwerke zu arbeiten !

Bevor am Datenträger irgendwelche Veränderungen vorgenommen werden (Label abziehen, Flecken entfernen) sollte vorher unbedingt eine Image-Datei mit den oben genannten Tools erstellt werden !!

Links