Skip to main content.

Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wer sich auf eine neue Stelle bewirbt kennt das Spiel: Lebenslauf ("CV") schreiben, als PDF, HTML-Seite und Text formatieren, um die PDF-Datei als Anhang in einer Mail, wo der Lebenslauf ebenfalls nocheinmal im Text-Format benötigt wird - und zu guter Letzt wird der Lebenslauf als HTML-Seite für die Homepage benötigt.

Dazu kommt noch, dass der CV meist in verschiedenen Versionen benötigt wird: der Lebenslauf für die Bewerbung bei der Software-Firma soll anders aussehen, als der für die Stelle bei der Consulting-Company.

Mit der Open Source Lösung xml-resume ist das kein Problem: Es wird eine (!) XML-Datei erstellt, aus der automatisch alle anderen Formate (PDF, HTML, TXT) generiert werden. Durch Angabe eines Filters z.B. "software" oder "consulting" werden dann nur die entsprechend klassifizierten Teile des CVs ausgegeben.

Das Tool stellt eine erhebliche Arbeitserleichterung dar und die Ausgaben können sich auch sehen lassen!

Über eine vorgeschaltete Einstiegsseite können aus dieser Ursprungsdatei mehrere Formate ausgewählt werden:

Installation 

Das Open Source Projekt xml-resume von Sean Kelly kann auf Debian Systemen mit apt-get install xml-resume-library installiert werden. Ich habe allerdings einige Änderungen darin vorgenommen, damit man es in Deutschland verwenden kann. Es kann nun auch ein Foto (in HTML und PDF) hinterlegt werden, dazu habe ich einen Vorschlag aus dem Forum aufgegriffen.

Diese Version kann im Downloadbereich heruntergeladen werden. 

Einfach entpacken und unter examples/start.sh überprüfen, ob der Java-Pfad stimmt und ob die anderen JAR-Files alle vorhanden sind. Mit dem Kommando apt-get install libxalan2-java libavalon-framework-java fop können alle notwendigen JAR-Files installiert werden.

Durch Ausführen des start.sh Skripts werden aus der Datei resume.xml alle Ausgabeformate (resume.html, resume.pdf und resume.txt) erzeugt. Alternativ gibt es noch eine zweite Startmöglichkeit start2.sh, diese verwendet statt "make" "ant" und ist deutlich schneller.

Ich habe versucht überall sinnvolle Voreinstellungen einzutragen. Falls z.B. kein Foto oder ein anderes HTML-Layout gewünscht wird, kann man das in der xsl/params.xsl Datei verändern (<xsl:param name="header.format">picture</xsl:param> bzw. <xsl:param name="css.href">../../css/my.css</xsl:param>). 

Die wichtigste Datei

... ist examples/resume.xml. Das ist die zentrale XML-Datei, wo alle Angaben zum Lebenslauf eingetragen werden müssen. Wichtig ist, dass die XML-Syntax nicht verletzt wird. D.h. nach jedem Tag  wird der Inhalt eingetragen und danach muss es wieder "geschlossen" werden. Z.B. "<address>" muss mit einem "</address>" wieder beendet werden.

Am einfachsten ist es, die Beispieldatei resume.xml mit einem Editor, der am besten die XML-Notation unterstützt und farblich hervorhebt, zu editieren. Zur Not kann man aber auch mit kedit oder notepad arbeiten.
Ich empfehle jedit (s. a. Artikel auf dieser Site) mit nachinstallierten XML-Plugin, dann können die XML-Tags besser gelesen werden und es werden eventuelle Syntaxfehler gleich angezeigt.

Alle möglichen Befehle sind in der Bedienungsanleitung (auf Englisch) erklärt. Die meisten wurden aber in der Beispieldatei verwendet.

Am Anfang sollte man die Datei in kleinen Schritten editieren und danach mit start.sh oder start2.sh die Umwandlung starten. So fallen etwaige Syntaxfehler schnell auf. 

Wer tiefer einsteigen will, findet in der xsl/params.xsl weitere, detaillierte Einstellmöglichkeiten, sortiert nach Ausgabeformat, z.B. Zeilenabstände, Schriftgrössen, Hervorhebungen etc.pp.

Übrigens kommt der Name resume vom französischen Resume, damit ist ein kurzer Lebenslauf gemeint. Anders als der "CV" (Curriculum Vitae), der meistens etwas länger ist.

Für Geburtsdatum und Familienstand gibt es kein eigenes Tag, da xml-resume aus dem Angelsächsischen kommt, dort fällt die Angabe des Geburtsdatums im Lebenslauf schon unter das Stichwort "Diskriminierung". Etwas wird es noch dauern, dann hat sich diese Erkenntnis hoffentlich auch bei uns durchgesetzt. 

Zur Anzeige des Geburtsdatums in xml-resume muss man etwas "tricksen" und es einfach als Text hinter den Namen schreiben o.ä.

Einsatz unter Windows

Folgende Arbeitsschritte müssen Windows User durchführen:

  1. Java muss auf dem Computer installiert werden.
  2. JAR-Dateien, die für xml-resume nötig sind in das Java EXT Verzeichnis kopieren.
  3. Konvertierung in der Windows-"Shell" ("Eingabeaufforderung") starten.

Java installieren

  1. Java SDK (software developer's kit herunterladen (müsste mit allen Java Versionen >= 1.3 laufen)
  2. Plattform auswählen (z.B. Windows).
  3. Download starten (Achtung: die Pakete sind relativ gross.)

JAR Dateien in das EXT Verzeichnis kopieren

FOP, herunterladen und die Datei build\fop.jar und alle .jar Dateien in das lib Verzeichnis kopieren, z.B. c:\jdk1.3.1\jre\lib\ext.

Kommandos von der Kommandozeile starten (Eingabeaufforderung)

  1. Kommandozeilen Interpreter starten. (Unter Windows zu finden unter: Start>Programme>Eingabeaufforderung.)
  2. Ins Verzeichnis c:\jdk1.3.1\jre\bin wechseln. (Unter Windows folgendes eingeben: cd jdk1.3.1\jre\bin).
  3. Folgende Kommandos zum Erzeugen von HTML, Text, und PDF eingeben:
    • HTML
      java org.apache.xalan.xslt.Process -in resume.xml
      -xsl http://xmlresume.sourceforge.net/xsl/output/de-html.xsl
      -out resume.html
    • Text
      java org.apache.xalan.xslt.Process -in resume.xml
      -xsl http://xmlresume.sourceforge.net/xsl/output/de-text.xsl
      -out resume.txt
    • PDF
      java org.apache.xalan.xslt.Process -in resume.xml
      -xsl http://xmlresume.sourceforge.net/xsl/output/de-a4.xsl
      -out resume.fo
      java org.apache.fop.apps.Fop resume.fo resume.pdf

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren