Skip to main content.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wer noch nie gesehen hat, wie schön sein privates Dateiverzeichnis auf dem Rechner aussehen kann, sollte sich unbedingt kdirstat installieren.

Unter Debian geht das wie immer ganz flott mit apt-get install kdirstat.

Nach dem Aufruf von kdirstat wird ein beliebiges Verzeichnis ausgewählt, kurz darauf sieht man in vielen Farben wo die grössten Dateien und Verzeichnisse liegen. (Bei grossen Verzeichnissen kann das auch ein bisschen länger dauern.)

Wenn man etwas mit dem Tool spielt, merkt man wie schnell man sich an die neue visuelle Welt gewöhnt. Es werden keine trockenen Dateinamen und Grössenangaben angezeigt, sondern farbige Elemente, die anklickbar sind. Ein Klicken entspricht dem Wechsel in ein anderes Verzeichnis.
Andersherum kann man auch aus einer Dateiliste Dateien auswählen und sieht dann das zugehörige grafische Element.

Die Farbeinstellungen sind natürlich konfigurierbar.

... Systemverwaltung kann auch Spass machen!

Das Tool ist nicht nur "just for fun" entwickelt worden, sondern man kann es durchaus professionell einsetzen. Sehr schnell kann man die grössten Dateien erkennen (jedenfalls schneller als mit "du *"), diese können dann gleich gelöscht, gezippt oder verschoben werden.

Wer schon immer wissen wollte, wie mein home-Verzeichnis aussieht, hat jetzt eine gute Gelegenheit es zu sehen :-)

mein Dateiverhau

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren